"Und sie alle sind des Königs Gäste".

Legitimierungspolitik der preußischen Monarchie durch soziale Öffnung am Beispiel der Krönungs- und Ordensfeste (1810–1914)
€ 102.7
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

A. Einleitung
B. Prinzipien der preußischen Ordenspolitik für das Krönungs- und Ordensfest: Verleihungsgrundsätze unter Friedrich Wilhelm III. / Friedrich Wilhelm IV. – Verleihungsgrundsätze unter Wilhelm I. / Wilhelm II. – Die Ambivalenz der publizierten Verleihungslisten
C. Das Zeremoniell des Krönungs- und Ordensfestes als reziproke Ehrung: Antirevolutionäres Herrschaftsinstrument in der Zeit Friedrich Wilhelms III. – Vom Ordens- zum Krönungsfest in der Zeit Friedrich Wilhelms IV. – Vom Fest des Königtums zur Feier des monarchischen Prinzips in der Zeit Wilhelms I. – Die Feier des Volkskaisers in der Zeit Wilhelms II.
D. Das emotionspolitische Potenzial des Krönungs- und Ordensfestes: Die Auszeichnungen und ihre akteursspezifischen Bedeutungen – Legitimitätschancen der Monarchie durch das extraordinäre Festzeremoniell
E. Synthese: Brüche und Kontinuitäten des Krönungs- und Ordensfestes in diachroner Perspektive – Frauen und das Krönungs- und Ordensfest – Ausblick
F. Quellen- und Literaturverzeichnis: Archivalien des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz Berlin (GStA PK) – Zeitungen – Gedruckte Quellen – Literatur
Personenregister

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheVeröffentlichungen aus den Archiven Preußischer Kulturbesitz. Forschungen
ISBN 9783428181766
Erscheinungsdatum 23.06.2021
Umfang 421 Seiten
Genre Geschichte/Neuzeit bis 1918
Format Hardcover
Verlag Duncker & Humblot
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Mathis Leibetseder
€ 133,60
Frank Göse, Jürgen Kloosterhuis, Felix Engel, Ellen Franke
€ 92,50
Sonja Köntgen
€ 92,50
Bärbel Holtz, Klaus Tempel, Dietrich Pietschmann
€ 92,50