Phänomenologie als Methode des inneren Lebens

Ethisch-anthropologische und theologisch-mystische Implikationen in Husserls Denken
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

Edmund Husserl wird als großer Rationalist betrachtet, der sein ganzes Leben nach der Evidenz seines Einsehens strebte. Der vorletzte Husserliana Band (XLII) zeigt aber auch, dass seine Phänomenologie darauf abzielt, eine totale ontologische Umwandlung im Menschen auszulösen und so auch einen praktischen oder sogar existenziellen Lebensentwurf zu liefern. Der Autorin dieses Bandes weist nach, dass die Phänomenologie eine Methode des inneren Lebens des Menschen ist, die ihm zahlreiche sowohl reflektiv-spekulative als auch geistig-existenzielle Werkzeuge liefert, um sein „echtes“ und „wahres Ich“ aus der Tiefe seines Wesens hervorzubringen. Dabei stößt die Autorin auf fast unbekannte ethisch-anthropologische Implikationen in Husserls Denken und findet überraschenderweise auch einige theologische Implikationen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheReligion in der Moderne
ISBN 9783429057039
Erscheinungsdatum 01.09.2022
Umfang 250 Seiten
Genre Religion, Theologie/Allgemeines, Lexika
Format Taschenbuch
Verlag Echter
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Menachem Fisch, Matthias Lutz-Bachmann, Thomas M. Schmidt
€ 29,90
Wolfgang Fritzen
€ 49,40
Raymond Jahae
€ 43,20
Walter Emanuel Simon
€ 43,20
Thomas M. Schmidt
€ 43,20
Dominikus Kraschl
€ 37,10
Maximilian Boost
€ 37,10
Carlos Miguel Gómez
€ 37,10