Wie man mit einer Grapefruit sein Leben verändert
Und andere Abenteuer des Alltags

von Guy Browning

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Ehrenwirth
Erscheinungsdatum: 01.01.2009

Rezension aus FALTER 43/2009

"How to…" heißen Guy Brownings Kolumnen im britischen Original. Dort sind sie fixer Bestandteil des Guardian. Ein journalistischer Gruß aus der Ratgeberabteilung? Mitnichten. "Wie man einsam ist", würde in deren Zielgruppe wohl niemand wissen wollen. "Wie man klemmende Deckel öffnet", könnte praxis­orientierte Menschen fesseln. "Wie man sich am Strand verhält", wäre als Pflichtlektüre vor der Ausreise aus Binnenländern denkbar.
Der Autor seziert den Alltag in handliche, fassbare Teile und berichtet darüber: "Jedes Ding im Leben hat seinen Platz. Befindet es sich nicht an diesem Platz, gilt das offiziell als Unordnung." Mit klarer Sprache gelangt er dabei auch zu tiefgründigen Einsichten: "Erinnerungen sind die Flohmärkte des Gehirns. Es mögen ein oder zwei wertvolle Stücke darunter sein, das meiste ist jedoch nutzloser Plunder."
Für Brownings Kolumnen gilt das Gegenteil. In den meisten seiner Alltagsabhandlungen – vom Aufzugfahren über das Lesen, Duschen und Bügeln bis zum nicht sehr alltäglichen Romaneschreiben – trifft Browning einen der vielen Nägel auf den Kopf; zurückgelehnt und mit dem ersten Schlag. Bei nahezu jedem Thema gelingt es dem Routinier, unterhaltsam zu bleiben. Hier bekommt man Besseres als guten Rat: einen genauen und amüsierten Blick auf die wilden und unerforschten Phänomene unseres Alltags.

Andreas Kremla in FALTER 43/2009 vom 23.10.2009 (S. 20)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb