Kochen (fast) ohne Zeit

von Hans Gerlach

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 01.03.2009

Rezension aus FALTER 15/2009

Meinl muss man mögen (wenn's ums Kochen geht)

Hans Gerlach mag ich, seit er im Magazin der Süddeutschen Zeitung Rezepte veröffentlichte, die später unter dem Titel "Kochen fast ohne Rezept" als Buch erschienen. Gerlach war Haubenkoch, hat also die nötige Praxis, aber er ist ein intelligenter Kochautor, dem es wichtig ist, die Kreativität seines Publikums anzufachen. Bei ihm heißt es stets weniger nachkochen als weiterkochen. Er hat Anregungen für die perfekte Vorbereitung, dafür, wie man Kinder glücklich macht und Gäste beschäftigt. Er ist so undogmatisch, dass es sogar ein Kapitel über von der Industrie Vorgekochtes gibt. Das allerdings stammt von Gerlachs Frau, der Journalistin Susanne Bingemer. Seien wir froh, das es drin ist, denn Hand aufs Herz, wer kann schon ganz ohne Fertigprodukte schnell kochen?

Armin Thurnher in FALTER 15/2009 vom 10.04.2009 (S. 42)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb