Die Porträts

von Tullio Pericoli

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Hanser
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 1-2/2004

Mit drei Konterfeis ist Thomas Bernhard in dem Sammelband mit den Autoren-Porträts des berühmten italienischen Zeichners Tullio Pericoli überaus prominent vertreten - nur Beckett, Einstein, Freud, Kafka oder Proust sind noch häufiger mit dem Bleistift oder der Feder festgehalten worden. Von Pericoli selbst, Jahrgang 1936, der für die wichtigsten italienischen Zeitungen gearbeitet und Buchcover des Hanser Verlages gestaltet hat, ist nichts zu sehen. Angesichts des Umstands, dass seine Zeichnungen mitunter berühmter sind als manche der Dargestellten, eine fast schon übertriebene Bescheidenheit.

Klaus Nüchtern in FALTER 1-2/2004 vom 09.01.2004 (S. 58)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb