31 Songs

von Nick Hornby

€ 15,40
Lieferung in 2-7 Werktagen

Übersetzung: Clara Drechsler
Übersetzung: Harald Hellmann
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Format: Hardcover
Genre: Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Umfang: 160 Seiten
Erscheinungsdatum: 20.02.2003

Rezension aus FALTER 8/2003

In seinem demnächst erscheinenden Buch "31 Songs" erzählt Nick Hornby von den 31 Songs, die sein Leben prägten.

... Bei allen Unterschieden in der Auswahl verbindet Hornbys "31 Songs" etwas mit denen, die im Falter-Voting gewählt wurden: der klare Vorsprung des Siegers. Dass der britische Autor Bruce Springsteens "Thunder Road" liebt wie kein zweites Stück, schlägt sich auch darin nieder, dass er es - eigenen Schätzungen zufolge - etwa 1500 Mal und damit dreimal so oft wie seine ewige Nummer zwei, "White Man in Hammersmith Palais" von The Clash gehört hat.

"Mir kommt es seltsam vor, dass Thunder Road' überlebt hat, während andere, wohl bessere Songs - Maggie May', Hey Jude', God Save the Queen', Stir It Up', So Tired of Being Alone', You're a Big Girl Now' - mit zunehmendem Alter mehr und mehr an Reiz verloren", bekennt Hornby. Und genau dieser Unterschied zwischen den scheinbar "objektiv" besten Songs und den subjektiven, mit Erinnerungen und bestimmten Gefühlen verknüpften, persönlichen Lieblingsliedern macht den Reiz eines Projekts wie "31 Songs" aus. Als Messlatte fungiert hier ausschließlich der Bezug zur eigenen Biografie und keine wie auch immer geartete pophistorische Bedeutung.

Gerhard Stöger in FALTER 8/2003 vom 21.02.2003 (S. 22)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb