Flug der Pelikane

von Benjamin Lebert

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum: 27.02.2009

Rezension aus FALTER 33/2009

"Insel der Pelikane", so wurde die Gefängnisinsel Alcatraz auch genannt. Benjamin Lebert, Ex-Boy-Wonder der deutschen Literatur ("Crazy") und seitdem mäßig erfolgreich in seichteren Gewässern fischend, versucht sich mit seinem vierten Roman aufzurappeln. Der nicht so üblen Ausgangssituation – junger Deutscher in Nöten flieht zu einem Bekannten nach New York und heuert in dessen Pancake-Restaurant an – stellt Lebert eine Räuberpistole über eine Gruppe von Männern gegenüber, der angeblich der Ausbruch aus Alcatraz gelang. Nur mit Ach und Krach bringt er die Stränge zusammen. Eine flügellahme Konstruktion.

Sebastian Fasthuber in FALTER 33/2009 vom 14.08.2009 (S. 15)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb