Hast du Töne?
Warum wir alle musikalisch sind.

von Christoph Drösser

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Rowohlt Berlin
Erscheinungsdatum: 01.07.2009

Rezension aus FALTER 30/2009

"Stimmt's?" heißt eine der erfolgreichsten Rubriken des Hamburger Wochenblattes Die Zeit. Ihrem Autor Christoph Drösser gelingt es darin, Fragen aus der Welt der Wissenschaft auf knappstem Raum für jedermann verständlich zu beantworten. Nun hat Drösser versucht, diese journalistische Qualität in Buchform zu übertragen. In "Hast Du Töne?" widmet er sich den naturwissenschaftlichen und psychologischen Grundlagen der Musik. Das Thema hat Konjunktur, insbesondere in der Hirnforschung. Was macht eine Summe von Klängen und Geräuschen zu Musik? Wie kommen akustische Reize vom Ohr ins Hirn? Was ist Musikalität? Was bestimmt unseren Musikgeschmack? Welche Auswirkungen hat die Musik auf Körper und Geist?
Zu diesen Themenkomplexen übersetzt Drösser hunderte von (großteils aktuellen) Studien in eine bildreiche, anschauliche, mitunter aber auch ­redundante Sprache, die keinerlei musikologische Vorbildung voraussetzt (Hörbeispiele gibt's auf einer eigenen Homepage zum Buch). Da findet sich naturgemäß viel Spannendes neben mancher Banalität – die Wissenschaft steckt eben noch mitten in der Grundlagenforschung. Zum Durchlesen von A bis Z ist "Hast Du Töne?" letztlich zu langatmig, aber beim Durchstöbern wird es zur wahren Fundgrube.

Carsten Fastner in FALTER 30/2009 vom 24.07.2009 (S. 18)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb