Leben im Netz
Identität in Zeiten des Internet

von Sherry Turkle

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Rowohlt
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 48/2000

Ihrem Buch "Leben im Netz" (dt. 1998) hatte Turkle passenderweise ein Zitat des Dichters Walt Whitman vorangestellt: "Es war einmal ein Kind, das jeden Tag größer wurde, und in den ersten Gegenstand, den es betrachtete, verwandelte es sich." Dieses Ding ist heute natürlich der Computer. Und eine der zentralen Forschungsfragen für Sherry Turkle ist, wie denn diese "Verwandlung" konkret aussieht bzw. wie sich die dadurch immer weiter auflösende Trennung zwischen realen und künstlichen Welten auf unsere Gesellschaft auswirkt. Die Simulation, so Turkle, sei die große Herausforderung der Zukunft - "vor allem für die heranwachsenden Generationen".

Klaus Taschwer in FALTER 48/2000 vom 01.12.2000 (S. 17)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb