Liberté e(s)t choix

Verhandlungen von Freiheit in der französischen Literatur
€ 82.2
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Jede Freiheit hat Grenzen. Aber welche? Grenzen sind veränderlich und gerade die Literatur ist mit dem ihr eigenen Wissen ein Raum, in dem symbolische Konflikte ausgetragen werden. Für eine Nation wie Frankreich stellt Freiheit einen derart zentralen Wert dar, dass er in ihrem Wahlspruch Liberté, Égalité, Fraternité an erster Stelle verankert ist. Grundsätzlich stellt sich die Frage nach den vielschichtigen und nicht zuletzt widersprüchlichen Sinnzuschreibungen, welche die Freiheit (von etwas und zu etwas) erfahren kann und genau das steht im Zentrum des Bandes. Die hiesigen Beiträge zur französischen Literatur umfassen ein zeitliches Spektrum, welches von der Renaissance bis hin zu Positionen des extrême contemporain reicht.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheStudienreihe Romania
ISBN 9783503181162
Erscheinungsdatum 15.02.2019
Umfang 282 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Romanische Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft
Format Hardcover
Verlag Schmidt, Erich
Beiträge von Lydia Bauer
Beiträge von Sieglinde Borvitz, Yasmin Temelli, Rudolf Behrens, Sieglinde Borvitz, Daniel Fliege, Christian Grünnagel, Ursula Hennigfeld, Mathilde Lévêque, Lothar Matthes, Bianca Morales García, Anne Robin, Sabine Schmitz, Yasmin Temelli, Johannes Waßmer Waßmer
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Maxim Görke
€ 61,70
Lela Weigt
€ 92,50
Christoph Gabriel, Andrea Pešková, Maria Selig, Laia Arnaus, Francesc Ba...
€ 153,20
Daniel Bengsch, Silke Segler-Meßner, Daniel Bengsch, Isabelle Galichon, ...
€ 71,80
Roland Spiller, Miguel Alvarado Borgoño, Enrique Bernales Albites, Matei...
€ 71,80