Neuseeland und Deutschland

Handelsabkommen, Außenhandelspolitik und Handel von 1871 bis 1973
€ 77.2
Lieferbar in 28 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Neuseeland gehört zu den wenigen überseeischen Ländern, denen zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Aufstieg in die Reihe der führenden Welthandelsmächte gelang. Seit 1871 war das Deutsche Reich mit nicht weniger als fünf Konsuln in Neuseeland vertreten, um den neuseeländisch-deutschen Handel zu fördern. Die neuseeländisch-deutschen Handelsbeziehungen sind exemplarisch für die Entstehung der Weltwirtschaft in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. An ihnen werden jedoch auch die wachsenden Widersprüche zwischen Liberalismus und Protektionismus und die Bedeutung der großen Handelsblöcke für den Welthandel deutlich. Die Untersuchung basiert überwiegend auf bisher unveröffentlichtem Quellenmaterial und leistet Grundlagenarbeit bei der Erforschung der neuseeländisch-deutschen Handelsbeziehungen.
Inhalt:
Erste Handelskontakte 1871–1918 – Das erste Handelsabkommen 1937 – Außenhandelspolitik und Handel 1919–1945 – Handelsabkommen und Handel zwischen Neuseeland und Westdeutschland 1945–1973

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheBeiträge zur Kolonial- und Überseegeschichte
ISBN 9783515073875
Erscheinungsdatum 01.10.1998
Umfang 378 Seiten
Genre Geschichte
Format Taschenbuch
Verlag Franz Steiner Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Carl Jung
€ 45,30
Silvia Brennwald
€ 45,30
Horst Pietschmann, Jochen Meißner, Renate Pieper, Peer Schmidt
€ 51,50
Urs Olbrecht
€ 44,30
Ralph Dietl
€ 87,40