Soundcultures
Über elektronische und digitale Musik. Mit Audio-CD

von Marcus S. Kleiner, Achim Szepanski

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 01.01.2003

Rezension aus FALTER 21/2003

Lange Zeit war der deutschsprachige Popdiskurs untrennbar mit dem Kölner Monatsmagazin Spex verbunden, das bis Mitte der 1990er weitgehend eine Monopolstellung auf intellektuelle Auseinandersetzung mit Pop innehatte, die inzwischen aber in zweifacher Hinsicht verloren ging: Spex mutierte zu einem konventionellen Musikmagazin, während der Popdiskurs gleichzeitig ins Feuilleton und in die wissenschaftliche Auseinandersetzung Eingang fand (Stichwort: Cultural Studies). Der Reader "Popvisionen. Links in die Zukunft" ist ein gutes Beispiel dafür: Entstanden als spätes Produkt der Soziologietagung "Quo Vadis, Pop", finden sich hier 13 Texte, die im Spannungsfeld zwischen den jahrzehntelang propagierten "alten" Popmythen (radikale Ablehnung von Spießertum, Hedonismus als zentrales Lebensprinzip und neuen Visionen, aber auch den Konflikten im Zeitalter von Internet, MP3 und Global Village angesiedelt sind. Bewusst heterogen angelegt, bewegen sich die kenntnisreichen Texte zwischen Kulturpessimismus, der Analyse von Identitätsproduktion, Repolitisierungstendenzen und einer Neuformulierung des sozial integrativen Anspruchs von Pop unter den Bedingungen postmoderner Pluralität. Einen sehr spezifischen Aspekt des aktuellen Popgeschehens untersucht der vom Mediensoziologen Marcus S. Kleiner und dem Betreiber des Frankfurter Technolabels Mille Plateaux, Achim Szepanski, zusammengestellte Reader "Soundcultures. Über elektronische und digitale Musik". Der Fokus liegt auf einer umfassenden ästhetischen, historischen und medientheoretischen Debatte avancierter elektronischer Musik sowie einer Analyse ihrer Verbindung zu unterschiedlichen Theorieansätzen. Die jeweiligen Autoren sind mit Deleuze/Guattari für gewöhnlich ebenso vertraut wie mit Kodwo Eshun; eine mitgelieferte Mini-CD bietet akustische Eindrücke der hier analysierten Sounds.

Gerhard Stöger in FALTER 21/2003 vom 23.05.2003 (S. 69)

Weiters in dieser Rezension besprochen:

Popvisionen (Klaus Neumann-Braun, Manfred Mai, Axel Schmidt)

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb