Das Christentumsverständnis Wilhelm Boussets

Evangelische Theologie im Spannungsfeld von Historismus und Rationalismus
€ 78
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die vorliegende Untersuchung widmet sich dem vergleichsweise wenig erforschten Werk des Gießener Neutestamentlers Wilhelm Bousset. Als Mitglied der sogenannten Religionsgeschichtlichen Schule gerät Bousset zumeist als Vertreter einer dem Leitparadigma „Historismus“ verpflichteten Theologie in den Blick. Jan Höffker zeigt, dass Bousset ein Akteur war, der an vielfältigen theologischen Diskursen partizipierte. Die historische Frage nach der Entstehung des Urchristentums bestimmte zwar zeitlebens sein Schaffen, späterhin aber wurde diese um die religionsphilosophische Frage nach der Vernünftigkeit der Religion erweitert. Denn dem Theologen Bousset standen gerade die geltungstheoretischen Folgelasten seines historischen Arbeitens, die sein Neufriesianismus wieder einhegen sollte, bildhaft vor Augen.
Die Krise der zeitgenössischen Theologie erkannte Bousset sodann im Aufgehen der „liberalen Theologie“ in „Historismus und Psychologismus“. Die Lebensdienlichkeit der Theologie sah er damit gefährdet – und arbeitete ganz konkret in Ferienkursen einem Auseinanderfallen von Theologie und gelebter Religion im Kreise der Gebildeten entgegen. Wilhelm Bousset wird so als ein Theologe gezeichnet, der die unterschiedlichen Anliegen des Historismus und des Rationalismus miteinander zu vermitteln suchte, damit die Theologie auch unter den Bedingungen der Moderne ihrer eigentlichen Aufgabe nachkommen konnte: nämlich die reflexive Zurüstung der aller Reflexion vorgängigen Religion.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheForschungen zur Kirchen- und Dogmengeschichte
ISBN 9783525573105
Erscheinungsdatum 09.12.2019
Umfang 353 Seiten
Genre Religion, Theologie/Christentum
Format Hardcover
Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
Reihe herausgegeben von Volker Henning Drecoll, Volker Leppin
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Nadja Heimlicher, Volker Henning Drecoll, Volker Leppin
€ 93,00
Barbara Aland, Tobias Nicklas, Johan Leemans, Harald Buchinger, Gerard R...
€ 93,00
Almut Trenkler, Gerd-Dietrich Warns, Volker Henning Drecoll, Volker Leppin
€ 103,00
Florian Büttner
€ 83,00
Rafal Toczko
€ 78,00
Susanne Schuster, Volker Leppin, Volker Henning Drecoll
€ 72,00
Judith Lena Böttcher
€ 52,00