Der große Conrady
Das Buch deutscher Gedichte von den Anfängen bis zur Gegenwart

von Karl Conrady

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Artemis & Winkler
Erscheinungsdatum: 01.07.2008

Rezension aus FALTER 52/2008

Er beginnt mit dem Wessobrunner Gebet aus dem 9. und den Merseburger Zaubersprüchen aus dem 10. Jahrhundert und endet mit Gedichten von Nora Bissing und Ann Cotten, beide geboren 1982 – der Große Conrady, das "Buch deutscher Gedichte". Solche Auswahlen sind immer prekär, der persönliche Lieblingsdichter kommt zu kurz, weil alle vorkommen müssen. Doch erhält man nur in solchen Zusammenstellungen einen Überblick über die lyrische Produktion eines Sprachraums, und der Conrady ist immer noch eine der verlässlichsten Anthologien für deutschsprachige Poesie.

Armin Thurnher in FALTER 52/2008 vom 26.12.2008 (S. 27)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb