Die ewige Supermacht

Eine chinesische Weltgeschichte
€ 26.8
Lieferung in 2-7 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Wieso ignoriert China westliche Werte wie Freiheit, Demokratie und Menschenrechte? Warum verhält es sich anderen Staaten gegenüber desto übergriffiger, je stärker seine Wirtschaft wird? Die Antwort darauf steckt in Chinas großer Geschichte und seinem Anspruch, alleinige Supermacht zu sein. Über Jahrtausende hinweg verfügte das Reich der Mitte über das stärkste Militär, die florierendste Wirtschaft und den größten wissenschaftlichen und kulturellen Einfluss in seiner Region. Die Weltgeschichte stellt sich aus Chinas Sicht also völlig anders dar als jene, die den westlichen Kanon bestimmt – und hieraus speist sich Chinas Verständnis davon, wie man als Supermacht mit Menschen und anderen Staaten umgeht. In diese Position der Stärke will es zurück, nach Jahrzehnten, in denen das Land durch die westliche Kolonialpolitik und den importierten Kommunismus vorübergehend in seine Schranken gewiesen war. Michael Schuman erzählt Chinas komplexe Historie: von großen Dynastien und faszinierenden Persönlichkeiten, epischen Konflikten und einflussreichen Denkern. Er macht deutlich: China hat sich stets als alleinige Weltmacht gesehen, nach der die anderen sich ausrichten. Es geht nicht um die Frage, ob China die Welt wieder beherrscht, sondern wann und wie.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783549100363
Ausgabe 1. Auflage
Erscheinungsdatum 31.05.2021
Umfang 512 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte
Format Hardcover
Verlag Propyläen Verlag
Übersetzung Norbert Juraschitz
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Bethany L. Turner, Haagen D. Klaus
€ 71,49
Boaz Cohen, Verena Buser
€ 24,70
Gisela Parak, Elke Bauer
€ 30,90
Karin Caro
€ 71,00
Angela Bhend
€ 59,70
Ingrid Kaiser-Kaplaner
€ 29,90