Philosophie des Fahrens

Warum wir gern am Steuer sitzen und was das mit Freiheit zu tun hat | Ein Plädoyer fürs Autofahren und für Autonomie - vom coolsten Philosophen unserer Gegenwart
€ 27.8
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:



Ein Hohelied aufs Fahren als Sinnbild individueller Freiheit – von »einem der einflussreichsten Denker unserer Zeit« Sunday Times





Wenn wir Auto fahren, verheißt die Straße Autonomie, Abenteuer, aber auch Vertrauen auf andere. Doch Technologiegiganten arbeiten an einer Zukunft des „autonomen Fahrens“. Der Philosoph Matthew B. Crawford bezweifelt, dass uns das gut tun würde, und zeigt, worum es beim Fahren wirklich geht.  Denn es macht einen entscheidenden Unterschied, selbst am Steuer seines Autos zu sitzen und damit wenigstens einen Bereich seines Lebens zu kontrollieren, statt nur passiver Passagier zu sein.
Der Fahrersitz ist einer der wenigen verbliebenen Orte, wo manuelle Geschicklichkeit, der Drang nach Erkundung und das Gefühl von Freiheit eine reale Rolle spielen. Das eigenständige Fahren ist das letzte Refugium der Selbstbestimmung gegenüber der Gängelung und Nivellierung durch wuchernde Bürokratie, Regelungswut und Überwachungskapitalismus, aber auch ein Ort der spontanen, geregelten Verständigung zwischen Individuen – und dadurch ein wesentlicher Bestandteil unserer Demokratie.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783550050541
Ausgabe 1. Auflage
Erscheinungsdatum 27.05.2022
Umfang 480 Seiten
Genre Sachbücher/Philosophie, Religion/Philosophie
Format Hardcover
Verlag Ullstein Buchverlage
Übersetzung Stephan Gebauer
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Meik Schirpenbach
€ 18,50
Bettina Huber
€ 53,50
Jean-Pierre Wils
€ 32,90
Heinrich Rombach
€ 29,90
Tobias Müller
€ 40,10
Joaquim Braga, Mário Santiago de Carvalho
€ 142,99
Konstantina Papathanasiou
€ 71,90
Giorgio Agamben, Andreas Hiepko
€ 14,40