Kritik der emanzipatorischen Vernunft

Zum Aufklärungsbegriff der Kritischen Theorie
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

In einer Analyse der Hauptwerke von Adorno, Horkheimer und Habermas verdeutlicht Keul die Reflexionsbewegung der Kritischen Theorie: Aus den Aporien ihrer jeweils früheren Gestalt erwächst der späteren ein neues Konzept von Vernunft und Wirklichkeit. Die für das emanzipatorische Denken charakteristische Struktur folgt der Logik von Entzweiung und Versöhnung, von Entfremdung und deren Aufhebung. Daß die Suche nach den umfassenden Maßstäben einer Gesellschaftstheorie und deren Begründung die Kritische Theorie auf die allzu vorschnell aufgehobene Philosophie zurück verweist, in diesem Nachweis liegt das systematische Interesse dieser Studie.
Unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1997

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheCampus Forschung
ISBN 9783593358468
Erscheinungsdatum 18.05.2022
Umfang 484 Seiten
Genre Philosophie/20., 21. Jahrhundert
Format Taschenbuch
Verlag Campus
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Martin J. Jandl, Wolfgang Fürnkranz
€ 112,10
Sandra Seubert
€ 81,30
Christina Reinhardt
€ 71,00
Hilke Rebenstorf
€ 81,30
Rosemarie Burgstaller
€ 55,60