»Wie kaum in einem anderen Land ...«?

Die Differenzierung der Bildungswege und ihre Wirkung auf Bildungserfolg, -ungleichheit und -gerechtigkeit. Band 1: Theoretische Grundlagen
€ 41.1
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Seit PISA 2000 gilt es als ausgemacht, dass die frühe Differenzierung der Bildungswege nach Fähigkeiten und Leistungen das Bildungsniveau nicht verbessere, sondern die soziale Bildungsungleichheit und -ungerechtigkeit verstärke, besonders in Deutschland. Das Fazit daraus war nahezu einhellig: Abschaffung der frühen Differenzierung und Übergang zu integrativen Schulen, auch ohne Gymnasium und Abitur. Immer schon gab es auch Einwände dagegen, sowohl bildungspolitisch als auch wissenschaftlich. Hartmut Esser zeichnet die Kontroverse nach und unterzieht sie einer systematischen empirischen Überprüfung. In Band 1 geht es um die verschiedenen Begründungen für und gegen die Differenzierung sowie eine theoretische Modellierung der Effekte von Bildungssystemen insgesamt und der Differenzierung speziell. Band 2 (Frühjahr 2022) betrachtet die empirischen Befunde und liefert eine empirische Untersuchung am Beispiel der deutschen Bundesländer. Das Ergebnis ist die deutliche Korrektur der gängigen Auffassung von der verstärkten sozialen Stratifikation durch eine stringente Leistungsdifferenzierung.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783593513225
Erscheinungsdatum 24.11.2021
Umfang 357 Seiten
Genre Pädagogik/Bildungswesen
Format Taschenbuch
Verlag Campus
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Ellen Larsen, Jeanne Maree Allen
€ 65,99
Petra Deger, Michael Haus, Heidelberg School of Education
€ 41,10
Sabrina Sattler
€ 45,00
Janina Niefer, Uwe Hauser, Ulrich Löffler, Chr. Stahmann
€ 18,50
Dieter Lenzen
€ 30,80
Ingrid Brühwiler, Lucien Criblez, Claudia Crotti, Marianne Helfenberger,...
€ 49,40
Lucien Criblez, Anja Giudici, Rita Hofstetter, Karin Manz, Bernard Schne...
€ 49,40
Bettina Gross
€ 49,40