Robespierre

von Max Gallo, Peter Schöttler, Daniel Schönpflug

€ 27,80
Lieferung in 2-7 Werktagen

Übersetzung: Pierre Bertaux
Übersetzung: Bernd Witte
Verlag: Klett-Cotta
Format: Hardcover
Genre: Sachbücher/Geschichte/Neuzeit bis 1918
Umfang: 288 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.03.2007


Rezension aus FALTER 21/2007

Der Papa war schuld. Weil der so früh die Familie verlassen hatte, musste der kleine Maximilien seine Rolle übernehmen. Und das machte ihn zum "Tugendterroristen" der Französischen Revolution, der seine Gegner reihenweise auf die Guillotine schickte und selbst dort endete. So die Küchenpsychologie von Max Gallo, Historiker und Expolitiker. Plausibel dafür seine andere These: Das Volk war für Robespierre eine abstrakte Größe, das seine Rousseau'schen Vorstellungen von Tugend verwirklichen sollte, dessen wirtschaftliche Bedürfnisse er als Angehöriger der Mittelschicht aber übersah.

Lukas Wieselberg in FALTER 21/2007 vom 25.05.2007 (S. 62)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen