Handel im chinesischen Imperium der frühen Neuzeit

Wirtschaftliches Denken und die Stellung der Kaufleute
€ 66.81
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Dieses Buch erforscht die wichtige Rolle der Kaufleute im frühen modernen China. Im Gegensatz zu den europäischen Kaufleuten galten ihre chinesischen Kollegen in der Vor-Qin-Zeit lange Zeit als soziale Parias, trotz des Reichtums, den sie erwirtschafteten. In dieser Monographie soll untersucht werden, ob sich die Stellung der Kaufleute im Ming-Reich im Vergleich zu ihren Vorgängern verbessert hat und wie die chinesische Monarchie mit Händlern umgegangen ist. Es werden die Beziehungen zwischen Staat und Händlern untersucht, deren Rolle auf dem Markt sich im Umgang mit verschiedenen wirtschaftlichen Aktivitäten wie Marktmonopol, Handelsbesteuerung, internationalem Handel und Konsum niederschlägt.Das Buch richtet sich an Studenten und Forscher, die sich für die Geschichte der Frühen Neuzeit, den östlichen Handel, die Ming-Kaufleute und zeitgenössische globale Angelegenheiten interessieren.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783658373771
Ausgabe 1. Aufl. 2022
Erscheinungsdatum 06.08.2022
Umfang 194 Seiten
Genre Wirtschaft/Volkswirtschaft
Format Taschenbuch
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Gisela Kubon-Gilke, Claus Gilke
€ 26,80
Adrián de León-Arias, Patricio Aroca
€ 76,99
Yongxiu Bai, Songji Wang, Youlan Tao, Zhongwu Luo
€ 120,99
Daniel Brombacher, Günther Maihold, Melanie Müller, Judith Vorrath
€ 91,50
L. Randall Wray
€ 30,70
Rudolf Richter
€ 26,80