Emanzipation und Gewalt

Feministische Rechtskritik mit Karl Marx, Jacques Derrida und Gilles Deleuze
€ 61.67
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Soziale Bewegungen stehen seit jeher in einem ambivalenten Verhältnis zum Recht. Einerseits versuchen sie oft, ihre Ansprüche als Rechte geltend zu machen, andererseits kritisieren sie die entpolitisierenden, gewaltsamen und repressiven Aspekte des Rechts. Liza Mattutat fragt deshalb, ob Rechtspolitiken möglich sind, die nicht nur die Inhalte des Rechts, sondern zugleich seine Form verändern. Dazu rekonstruiert sie die rechtskritischen Argumente von Karl Marx, Jacques Derrida und Gilles Deleuze und deutet mit ihnen zeitgenössische Auseinandersetzungen um die Ehe für alle, die Reform des Sexualstrafrechts und die Elternschaft von trans* Personen. Wo sind philosophische Rechtskritiken für die feministische Rechtspolitik einschlägig? Wo steht das bürgerliche Recht emanzipatorischen Bewegungen entgegen?

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReihePhilosophie & Kritik. Neue Beiträge zur politischen Philosophie und Kritischen Theorie
ISBN 9783662648247
Ausgabe 1. Aufl. 2022
Erscheinungsdatum 14.05.2022
Umfang 222 Seiten
Genre Philosophie/20., 21. Jahrhundert
Format Taschenbuch
Verlag Springer Berlin
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Frieder Vogelmann
€ 51,39