Friedrich Wilhelm Sertürner

€ 46.25
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Originaltext mit ausführlichem Kommentar von Christoph Friedrich

Die zu Beginn des 19. Jahrhunderts aus Arzneipflanzen isolierten Alkaloide waren hochwirksame Stoffe und zugleich Modelle für die Entwicklung synthetischer Arzneistoffe. Morphin, 1804/05 von Friedrich Wilhelm Sertürner (1783–1841) als erstes Alkaloid entdeckt, ist ein starkes Schmerzmittel (Analgetikum). Seine Entdeckungsgeschichte kann anhand der hier abgedruckten und erläuterten Veröffentlichungen Sertürners minutiös nachverfolgt werden. Morphin zeigte als Wirkstoff des Opiums (principium somniferum) eine schlafbringende Wirkung) und Sertürner stellte fest, dass es sich bei diesem Stoff um eine Pflanzenbase (Alkaloid) handelt. Heroische Selbstversuche zeigten, dass bereits mit geringsten Mengen eine große Wirkung erzeugt werden kann. Das Buch schildert Leben und Werk Sertürners. Er gilt als einer der bedeutendsten Apotheker des 18./19. Jahrhunderts, der mit seiner Morphin-Entdeckung ein neues Forschungsgebiet begründete und den Weg in die moderne Arzneimittelforschung wies.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheKlassische Texte der Wissenschaft
ISBN 9783662655610
Ausgabe 1. Aufl. 2022
Erscheinungsdatum 07.12.2022
Umfang 147 Seiten
Genre Medizin/Pharmazie
Format Taschenbuch
Verlag Springer Berlin