Wo nur die Wiege stand
Über die Anziehungskraft früh verlassener Geburtsorte

von Ludwig Laher

€ 17,00
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: Müller, Otto
Format: Hardcover
Genre: Belletristik/Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Umfang: 104 Seiten
Erscheinungsdatum: 26.02.2019


Rezension aus FALTER 20/2019

Der Anziehungskraft früh verlassener Geburtsorte widmet sich der Autor Ludwig Laher in seinem neuen Essayband: Was macht die „Aura“ jener Orte aus, in denen ein später „großer Sohn“ seinen ersten Schrei tat? (Um die Geburtsorte großer Töchter schert sich nämlich kaum jemand; die Gedenktafel für Rosa Luxemburg wurde im Vorjahr abmontiert.)

Während Braunau auf den Namen Hitler allergisch reagiert, nutzt das 15 Kilometer entfernte Marktl die Tatsache, dass der spätere Papst Benedikt XVI. hier geboren wurde, auch kommerziell geschickt aus. Laher berichtet von „Geburtshäusern“, die gar keine sind (wie bei Martin Luther), sowie von bedenklichen Inszenierungen (etwa im Engelbert-Dollfuß-Museum). Manchmal formuliert der Autor etwas umständlich, in Summe aber legt er einen amüsanten und informativen Streifzug von Bach bis Brecht, von Einstein bis Musil vor.

Gerlinde Pölsler in FALTER 20/2019 vom 17.05.2019 (S. 34)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen