Die dritte Hälfte eines Lebens

€ 22
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Krimmwing ist ein Dorf wie viele andere. Ein Dorf, das sehr genau beobachtet, bewertet und urteilt. Das aber auch gut ist im Wegsehen und Weghören. So haben es die schwer, die anders sind. Der Rathbauer etwa, der sich so gern schminkt allein vorm Spiegel. Der Steinlachner Seppi mit seiner dunklen Hautfarbe, zurückgelassen vom Vater, der kein Einheimischer war. Die junge Rosa, ledig und alleinerziehend. Oder die Liesl mit der körperlichen Auffälligkeit. Warum der Seppi letztlich mit einem Seil zum Apfelbaum auf den Kirschkernhügel gegangen ist, will im Nachhinein niemand geahnt haben. Doch Krimmwing ist auch ein Dorf, das nicht vergisst. Und als der Peter Dohringer nach vielen Jahren zurückkehrt, wird es unangenehm für einige in der Gemeinde.
Anna Herzig legt ein Romandebüt vor, das in eindrücklichen Szenen die Machtverhältnisse und Triebkräfte einer Dorfgesellschaft aufzeigt. Ihre scharfen Beobachtungen sind frei von Bewertung, sie stehen und wirken für sich. Nüchtern und schmucklos sind viele Sätze, die in ihrer Klarheit eine umso stärkere Wirkung entfalten.
„Die dritte Hälfte eines Lebens“ ist ein Plädoyer dafür, gesellschaftliche Normen neu zu denken. "Sich dem Leben entgegenzustemmen, das muss einem liegen, sagt der Dohringer und die Liesl lächelt."

weiterlesen
FALTER-Rezension

Im fiktiven Krimmwing, wo das Wirtshaus "Zum grausamen Weib" heißt, siedelt Anna Herzig ihr Provinzporträt an; Fitnessstudio, Boutique und Stripklub gib es hier aber auch. Im Mittelpunkt stehen die einzelnen Bewohner: der schlagende Vater, der davongelaufene Nigerianer, die alleinstehende Teenagermutter, bettnässende, tieftraurige, grausame Kinder. Zügig erzählt Herzig über mehrere Jahrzehnte von den Steinlachners, den Rathbauers und den Wastingers -in mal zärtlichem, mal rauem, mal boshaftem Ton.

Sie sind im falschen Körper oder zur falschen Zeit, auf dem falschen Hof oder mit der falschen Hautfarbe geboren. Wir lernen Herr und Frau Österreicher als sehr hinterrücks und heuchlerisch kennen. Und als nachtragend: "Jedes Dorf hat ein kollektives Gedächtnis und Krimmwing im Besonderen ist eine Erinnerungsmaschine."

Juliane Fischer in Falter 16/2022 vom 22.04.2022 (S. 31)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783701312931
Erscheinungsdatum 23.02.2022
Umfang 140 Seiten
Genre Belletristik/Erzählende Literatur
Format Hardcover
Verlag Otto Müller Verlag GmbH
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Vicente Valero, Peter Kultzen
€ 22,70
Baret Magarian, Cathrine Hornung
€ 28,00
Lisa Kränzler
€ 24,70
Robyn Carr, Barbara Alberter
€ 11,40
Petra Schier
€ 11,40
Meg Mason, Yasemin Dinçer
€ 14,40
Minu Ghedina
€ 28,00