Der Journalisten-Report 2
Österreichs Medienmacher und ihre Motive. Eine repräsentative Befragung

von Andy Kaltenbrunner, Matthias Karmasin, Daniela Kraus

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Facultas
Genre: Journalismus
Erscheinungsdatum: 01.11.2009

Rezension aus FALTER 50/2008

Die DNA des Journalisten

Wie denken Österreichs Journalisten? Wie arbeiten sie? Und wer sind sie überhaupt? Wen die Antworten auf diese Fragen interessieren, der konnte sie 2007 im Journalisten-Report erstmals nachlesen. Nun haben der Medienberater Andy Kaltenbrunner und sein Team vom Medienhaus Wien, das sich allmählich zur wichtigsten heimischen Denkfabrik in Mediensachen entwickelt, den zweiten Teil vorgelegt. In Zusammenarbeit mit Gallup Österreich wurden 500 der etwa 7000 heimischen Journalisten über Selbstverständnis und Ethik, über Karriere und Arbeitsalltag befragt. Die dichten Analysen der Antworten bringen dem Leser jene unnahbaren Individuen näher, die ihm täglich die Realität näherbringen. Kategorie: verdienstvolle Grundlagenforschung.

Stefan Apfl in FALTER 50/2008 vom 12.12.2008 (S. 20)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb