Grün

Roman
€ 26
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Nach dem Selbstmord seiner Mutter lebt Jona alleine in einem kleinen Häuschen. Er hat gelernt, von und mit dem Wald zu leben. Um unerlässliche Anschaffungen zu finanzieren, veranstaltet er ein Überlebenstraining für verweichlichte Städter, das sein Leben auf den Kopf stellen wird. Hikaru, eine Teilnehmerin, beeindruckt Jona mit ihrer Entschlossenheit und Kraft – und sie bleibt bei ihm, bis es zu einem Zerwürfnis kommt und er Hikaru wegschickt.Zurück in der Stadt findet sie nicht mehr in ihr altes Leben zurück. Um Jona über den Verlust seiner Mutter hinwegzuhelfen, stellt sie Nachforschungen an und verliert sich weiter in seiner Welt. Eines Tages taucht ein Öko-Aktivist in der Stadt auf, der Geldautomaten mit einem grünen Breigemisch überschüttet. Hikaru fürchtet und hofft zugleich, dass es sich um Jona handelt …Josef Zweimüller gräbt in den Untiefen menschlicher Beziehungen, legt Brüche frei und erzählt von einer Gesellschaft, die glaubt, sich von der Natur abgrenzen zu müssen.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Allein im Wald und vom Wald leben? Jona isst Eichhörnchensuppe und Wald­sushi (Larven in gedämpften Buchenblättern und Farn), hin und wieder wichst er in die verlassene Spechthöhle einer Douglasie. Der Tod seiner Mutter hat ihn zum Misanthropen gemacht. Alles ändert sich, als seine Seelenverwandte Hikaru auftaucht.

Das Setting ist gut, Handlung und Details des Aussteigerlebens halten einen bei der Stange. Über Josef Zweimüllers holprige Sprache voller Phrasen und abgedroschener Metaphern muss man tapfer hinweglesen. Das Lektorat hätte in diesen Debütroman verschlankend eingreifen müssen. Innerer Monolog und allwissender Erzähler doppeln sich gelegentlich. Unnötig erscheinen die kursiven Einschübe in der Tonalität einer Meditations-CD. Am Schauplatz Großstadt wird das Buch moralisierend und die Kapitalismuskritik wirkt aufgesetzt, aber der krimiähnliche Plot ist spannend.

Juliane Fischer in Falter 19/2020 vom 08.05.2020 (S. 34)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783711720924
Erscheinungsdatum 04.03.2020
Umfang 318 Seiten
Genre Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Format Hardcover
Verlag Picus Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Markus Binder
€ 18,50
Carolin König
€ 24,70
Bruno Laberthier
€ 15,30
Honoré de Balzac, Nicola Denis, Éric Vuillard
€ 39,10
Annie Dillard, Karen Nölle, Karen Nölle
€ 24,70
Simone Scharbert
€ 22,50
Wilfried Steiner, Karl-Markus Gauß
€ 12,00
Veronika Peters
€ 17,40