Berns mächtige Zeit

Das 16. und 17. Jahrhundert neu entdeckt
€ 91.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Das 16. und 17. Jahrhundert als 'Berns mächtige Zeit' zu bezeichnen, rechtfertigt sich insofern, als Bern mit der Eroberung der Waadt 1536 das grösste Stadtterritorium nördlich der Alpen wurde. Der im Band behandelte Zeitraum reicht von der unmittelbaren Vorzeit und Frühzeit der Reformation bis ins frühe 18. Jahrhundert, als die soziale und wirtschaftliche Vormachtstellung der protestantischen Kantone als Ergebnis des Zweiten Villmerger Kriegs 1712 auch in eine politische Vormachtstellung in der Eidgenossenschaft umgesetzt wurde.
Von 'Berns mächtiger Zeit' zu sprechen, heisst auch, dass Macht permanent behauptet und demonstriert werden muss. So werden auch die Brüchigkeit der Machtansprüche, die Vielschichtigkeit der Machtausübung und die Fragwürdigkeit bernischer Machtentfaltung aufgezeigt.
Mit diesem reich illustrierten Band ist den Herausgebern und Autoren ein farbiges Bild dieser Zeitspanne gelungen, das Fachleute und Laien gleichermassen begeistern wird.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783727212765
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 01.04.2006
Umfang 600 Seiten
Genre Geschichte/Regionalgeschichte, Ländergeschichte
Format Buch
Verlag Stämpfli Verlag
Herausgegeben von André Holenstein
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Thomas Steensen, Nordfriesland Museum, Nissenhaus Husum, Ulf Bästlein, U...
€ 35,00
Anette Löffler
€ 59,70
Hubert Houben
€ 39,10
Martin Kaule, Arno Specht
€ 14,40
Steffen Honig, Friedrich-Ebert-Stiftung
€ 16,50
Erwan Le Bec, Marie Poncet, Fabien Krähenbühl
€ 15,50