Pferde in der Kunst

von der Antike bis ins 20. Jahrhundert
Lieferbar ab September 2022
Kurzbeschreibung des Verlags:

Pferde erfreuen sich seit Jahrhunderten großer Beliebtheit. Das Verhältnis zwischen Pferd und Mensch unterlag dabei einem Wandel, der sich gut anhand von Werken der
Kunst nachvollziehen lässt. Das vorliegende Buch liefert eine Übersicht zur Entwicklung der Darstellung von Pferden in der Malerei und in der Skulptur bzw. Plastik mit Schwerpunkt auf der europäischen Kunstgeschichte. Daher beginnt das Übersichtswerk mit der Höhlenmalerei und den ersten figürlichen Darstellungen aus Knochen und führt weiter über die Kunst Mesopotamiens, Ägyptens, Chinas und Griechenlands bis zur römischen Epoche. Während die mittelalterliche Kunst nur mit einigen wenigen Objekten, wie dem Bamberger oder Magdeburger Reiter, aufwarten kann, setzen sich die Künstler seit der Renaissance intensiv mit der Darstellung des Pferdes auseinander. Die Barockzeit und das 19. Jahrhundert bilden den Schwerpunkt, da hier die Pferdedarstellung ihre größte Verbreitung fand.
Das Buch ist nicht nur für die Kunstwissenschaft von Bedeutung, sondern dürfte auch den kleinen und großen Pferdeliebhaber begeistern.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783731912163
Erscheinungsdatum 01.09.2022
Umfang 400 Seiten
Genre Kunst/Kunstgeschichte
Format Hardcover
Verlag Michael Imhof Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Maria Carla Prette
€ 19,99
Philipp Oswalt
€ 28,00
María López-Fanjul y Díez del Corral, Christine Seidel
€ 35,00
María López-Fanjul y Díez del Corral, Christine Seidel
€ 35,00
Marcus Becker, Eva Dolezel, Meike Knittel, Diana Stört, Sarah Wagner
€ 41,10
Anja Schellinger, Christof Strauß
€ 25,70
Manuel Teget-Welz, Hans Dickel
€ 36,00
Heiko Damm, Henning Hoesch
€ 51,40