Das Josif-Wolozki-Kloster bei Wolokolamsk 1941/1989

Versöhnungswerk im Zwielicht: Ein Dokumentarbericht
€ 36
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Der 1989 besiegelte Wiederaufbau des russisch-orthodoxen Josif-­Wolozki-Klosters bei Wolokolamsk sollte ein großes deutsch-russisches Versöhnungswerk in Gang setzen. Als Begründung galt die umfang­reiche Beschädigung bzw. Zerstörung der Klosteranlage durch deutsche Soldaten im Zweiten Weltkrieg. Die finanzielle Hauptlast lag beim Land Rheinland-Pfalz. Eine breit angelegte Spendenkampagne sollte weitere Mittel einwerben. So weit so gut. Doch war das Kloster wirklich durch die Wehrmacht zerstört worden?
Für den Historiker Gunter Leopold Spraul war diese Begründung wenig glaubwürdig. Dieser dokumentarische Bericht zeichnet seine Bemühungen um eine Klärung des Sachverhaltes nach. Er bezeugt zugleich die fehlende Bereitschaft von Politik und Medien, Sprauls Argumenten und Belegen nachzugehen. Am Ende ist das Projekt gescheitert. Die Falschaussage zur Zerstörung des Klosters ist hierzulande nie offiziell korrigiert worden, in Russland schon.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheGeschichtswissenschaft
ISBN 9783732908691
Erscheinungsdatum 27.05.2022
Umfang 176 Seiten
Genre Geschichte
Format Hardcover
Verlag Frank & Timme
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jacob Weißer, Ulfried Weißer
€ 28,00
Matthias Friske
€ 28,00
Reinhard Johler, Josef Wolf
€ 98,00
Kathrin Kiefer, Lisa Lüdke, Markus Raasch, Verena Schmehl
€ 39,80