Flatulos zeitloser Briefwechsel im elektrischen Stiegenhaus

Einige Beispiele multi-medialer öffentlicher Korrespondenz im würdigen Nachfolgermedium der "Altwiener Bassena", dem so genannten Internet
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

FLATULO ist ist der Posting-Name des Autors, den er im Internetforum der österreichischen Tageszeitung "der Standard" verwendet. Allein der Name führt daher meist schon zu lustigen Assoziationen bei den anderen Posting-Teilnehmern, da Flatulenz eigentlich Furz bedeutet (...dieses Thema wurde natürlich auch im Forum ausführlichst und sachkundig diskutiert, und natürlich im Buch veröffentlicht!!!) - da sich der Autor mittlerweile in wohlverdienter Mindestpension mit Ausgleichszulage befindet, findet er es äußerst vergnüglich, seine Zeit mit teils provokativen, aber auch sachlichen Argumenten darin zu vertreiben. Da dem Autor das Internet samt seinen Foren mittlerweile als ein Stiegenhaus erschien, das im alten Wien die Stelle dieses Neuen Mediums vertrat, fasste er den Entschluss, einen Teil dieser Konversationen zu veröffentlichen - das Ergebnis ist dieses Büchlein. Da er aber historisch auch sehr interessiert ist, kam ihm natürlich die Assoziation mit den antiken Foren und Agoras, aber auch an die damaligen Events wie Symposion oder trimalchionische Gastmähler in den Sinn.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783737572644
Erscheinungsdatum 31.10.2015
Umfang 140 Seiten
Genre Belletristik/Erzählende Literatur
Format Taschenbuch
Verlag epubli
Empf. Lesealter ab 1 Jahre
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
J. David Simons, Bettina Eschenhagen
€ 12,40
Lilo Günzler, Agnes Rummeleit
€ 11,40
Sabas Martín, Gerta Neuroth
€ 15,50
Siegfried Lenz
€ 14,40
Antoine Laurain, Claudia Kalscheuer
€ 23,70
Seishu Hase, Luise Steggewentz
€ 24,70
Emily St. John Mandel
€ 15,50