Die Lüge vom Sozialstaat

Satire: Warum es die Todesstrafe in Deutschland immer noch gibt
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die Journalistin Nicola Steiner rutscht nach der Trennung von ihrem Mann in die Arbeitslosigkeit, weil sie weder vom Kindesvater noch vom Jugendamt Unterhalt für ihre beiden Kinder erhält. Da sie keinen Job findet, versucht sie sich mit einer selbstständigen Tätigkeit selbst an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zu ziehen. Aber sie erkrankt erst schwer und als sie gerade erst gesundet ist, gerät sie durch einen Verkehrsunfall erneut in Arbeitsunfähigkeit. Genau zu diesem Zeitpunkt stellt das Jobcenter unter einem Vorwand sämtliche Leistungen ein und ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt. Es ging schief, was schief gehen konnte und endete mit einem Quasi-Todesurteil. Mit viel Wortwitz und Humor hat die Autorin eine Satire geschrieben, die zwar auf Tatsachen beruht, sich aber liest wie ein Krimi.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783743116429
Erscheinungsdatum 18.11.2016
Umfang 132 Seiten
Genre Belletristik/Comic, Cartoon, Humor, Satire/Humor, Satire, Kabarett
Format Taschenbuch
Verlag BoD – Books on Demand
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Brauseboys, Thilo Bock, Heiko Werning, Robert Rescue, Frank Sorge, Volke...
€ 13,40
Ingo Konrads
€ 19,60
Helmut Dewitt
€ 10,80
Michael Rieck
€ 6,50
Norbert Neumann
€ 4,70
Paul Berni, Annelie Schöber
€ 8,30
Hans Jochen Ceyp
€ 10,30
Angie Pfeiffer, Dilettant, Robin Royhs
€ 9,30