Zur Erinnerung an den Essener Rechtsanwalt Dr. Rosenberg

Eine politische Biografie
€ 10.2
Lieferbar in 24 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Der Bottroper Lokalhistoriker Şahin Aydın legt mit dieser Abhandlung über den jüdischen Rechtsanwalt und Friedensaktivisten Dr. Rosenberg eine weitere Ausarbeitung seiner historischen Forschungen von vergessenen aktiven politischen Menschen aus dem Ruhrgebiet vor, die in der Zeit der Weimarer Republik und des Dritten Reiches lebten.
Die vorliegende Abhandlung ist ein Versuch und Grundstein für die Auseinandersetzung mit dem Wirken jüdischer Pazifisten und Antimilitaristen an der Basis während der Weimarer Zeit und des Dritten Reiches.
Şahin Aydın ist bei seinen Forschungen über den politischen Aktivisten in seiner Heimatstadt Gronau/ Westfalen und im Ruhrgebiet über den Bergmann Alois Fulneczek 1919 und den Ruhrkampf 1920 durch den Hinweis des früheren Oberstaatsanwalts Dr. Schmalhausen, in dessen grundlegendem Buch „Schicksale jüdischer Juristen aus Essen 1933-1945“, auf Dr. Rosenberg gestoßen.
Als Mitglied der heutigen DFG-VK- Gruppe Essen hat Şahin Aydın diese Anregung zum Anlass genommen, sich mit dem Essener Rechtsanwalt und Notar Dr. Rosenberg zu beschäftigen.
Neben der vorliegenden Abhandlung hat Şahin Aydın zusammen mit der Essener DFG-VK-Gruppe die Verlegung von Stolpersteinen zum Gedenken für Dr. Rosenberg und seine Familie initiiert und durchgeführt. Er hat diese Aktion auch mit seiner Pressearbeit begleitet.
Ihm und allen, die ihn bei der vorliegenen Schrift unterstützt haben, gebührt die Dank der DFG-VK-Gruppe Essen. Sie hofft, dass er seine Forschungsarbeit weitervertieft und fortsetzt.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783743984790
Ausgabe 1
Erscheinungsdatum 13.12.2017
Umfang 60 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte/Biographien, Autobiographien
Format Taschenbuch
Verlag tredition
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Claus-Wilhelm Hoffmann
€ 29,90
Hannes Wader
€ 16,50
Verena Schmid Bagdasarjanz
€ 70,00
Esther Hürlimann
€ 29,90
René Holenstein
€ 39,10
Sarah Forrer, Rea Wittwer, Tim Engel
€ 32,00
Michael Studemund-Halévy
€ 9,20