Tomasellos Kooperationsmodell

Michael Tomasellos Forschung im Kontext kommunikationstheoretischer Fragestellungen
€ 37.1
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die Frage nach den Ursprüngen von Sprache und humanspezifischer Kognition beschäftigt die Wissenschaft seit geraumer Zeit. In den vergangenen zwei Jahrzehnten waren es vor allem die Thesen zur Genese spezifisch menschlicher Kommunikation des amerikanischen Entwicklungspsychologen Michael Tomasello, die verstärkt in sozial- und handlungstheoretischen Diskursen rezipiert wurden. Die Studie von Rafael Mollenhauer demonstriert jedoch, dass Tomasellos Ansatz im Kontext sozial- und kommunikationstheoretischer Fragestellungen zentrale Schwächen aufweist. Getragen von den Arbeiten Karl Bühlers und der Prämisse eines ganzheitlichen Interaktionsgeschehens entlarvt der Autor den rein mentalistischen Kern des Forschungsprogramms und den daraus resultierenden zirkulären Charakter eines teils unausgereiften Erklärungsmodells. Zudem arbeitet Mollenhauer die inspirierenden Überlegungen Tomasellos heraus, welche Anknüpfungspunkte für eine weiterführende kommunikationswissenschaftliche Forschung liefern. Mit dieser Arbeit ist Rafael Mollenhauer die erste fundierte und umfassende AuseinanderSetzung mit dem Werk Tomasellos gelungen. Er liefert damit einen wichtigen Beitrag zur derzeitigen Diskussion innerhalb der kommunikationswissenschaftlichen Theoriebildung.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783744510257
Ausgabe 1. Auflage
Erscheinungsdatum 28.10.2015
Umfang 260 Seiten
Genre Medien, Kommunikation/Kommunikationswissenschaft
Format Hardcover
Verlag Herbert von Halem Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Petra Missomelius
€ 42,00
Carina Wagner-Havlicek, Harald Wimmer
€ 81,30
Fujun Ren, Lin Yin, Gauhar Raza
€ 142,99
Fernando Morais, Seth Jacobowitz
€ 109,99
Deborah Hickling Gordon
€ 54,99