Kommunikationsmodelle als Problemlösung für die Diskrepanz zwischen Arbeitszielen und Wirklichkeit der Pflege in der stationären Altenpflege

€ 12.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Dieser Veröffentlichung geht eine über zehn Jahre hinaus dauernde Urheberrechtsverletzung voraus. Unter falscher Autorinnenangabe sowie in Unkenntnis der Textverfasserin wurde die im Jahr 2006 angefertigte Arbeit "Kommunikationsmodelle als Problemlösung für die Diskrepanz zwischen Arbeitszielen und Wirklichkeit der Pflege in der stationären Altenpflege", neben vier weiteren Titeln eben derselben Autorin, publiziert und verwertet. Um diesen widerrechtlichen Nutzungen zu begegnen, ist nach Entdeckung des Sachverhaltes der entsprechende Verlag unverzüglich hierüber informiert sowie der Anspruch auf Unterlassung und Beseitigung ihm gegenüber geltend gemacht worden. Jetzt, zwölf Jahre nach ihrer Erarbeitung, erscheint die hier abgedruckte Schrift erstmals rechtmäßig für die Öffentlichkeit.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind die Rahmenbedingungen der stationären Altenpflege in Deutschland etwas andere als dieser Ausgabe zugrunde liegenden. Dennoch behalten die dargestellten kommunikationsspezifischen Zusammenhänge im Arbeitsalltag von in stationären Pflegeeinrichtungen tätigen Menschen ihre Gültigkeit auch weiterhin.
Das Buch befähigt zu einem vertiefteren Verständnis komplexer Arbeitssituationen im Bereich der stationären Altenpflege und zeigt das Wirksamwerden kommunikationsgetragender sozialer Interaktionen. Dieses Wissen kann beruflich Pflegenden nutzen, um vorhandenen Unstimmigkeiten zwischen bestehenden Zielen und Wirklichkeiten im pflegepraktischen Alltag wirksam zu begegnen. Damit kann nicht nur höhere Zufriedenheit erreicht, sondern vor allem Gesundheit geschützt werden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783746709956
Erscheinungsdatum 21.03.2018
Umfang 164 Seiten
Genre Ratgeber/Recht, Beruf, Finanzen
Format Taschenbuch
Verlag epubli
Empf. Lesealter ab 1 Jahre
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
David Herzog
€ 18,50
Thomas Wildermuth
€ 9,99
Holger Lüttgen
€ 9,99
Joachim Lehmann
€ 10,10
Julian van den Busch
€ 19,99