Corona und die Überwindung der Getrenntheit

Neue medizinische, kulturelle und anthroposophische Aspekte der Corona-Pandemie
€ 16.4
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die Corona-Krise bringt in extremer Weise einen konstitutionellen Zustand unseres modernen Bewusstseins zum Ausdruck, einen Zustand, den wir als Getrenntheit erleben.
Neben kritischen Analysen des Verständnisses der evolutionären Bedeutung der Viren sowie der ideologisch-politischen Aspekte der viel beschworenen Impfstoffe gegen COVID-19 geht es in diesem Folgeband zu Corona - eine Krise und ihre Bewältigung vor allem um die Schritte, die wir im Sinne der Anthroposophie auf dem Wege einer Überwindung der Getrenntheit gemeinsam gehen können.
Inhalt
Thomas Hardtmuth: Das Corona-Syndrom - warum die Angst gefährlicher ist als das Virus
Christoph Hueck: Impfung, Impfnachweis, Impflicht - Ideologie der Kontrolle versus christlicher Individualismus
Charles Eisenstein: Die Krönung - in was für einer Welt wollen wir leben?
Andreas Neider: Corona - Gegenbild einer notwendigen Bewusstseinsveränderung

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheAkanthos Edition Zeitfragen
ISBN 9783750426634
Erscheinungsdatum 26.06.2020
Umfang 152 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft/Gesellschaft
Format Taschenbuch
Verlag BoD – Books on Demand