Junkers Ju 52/3m

Flugzeuglegende der deutschen Luftfahrt
€ 20.99
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Nach Aufgabe seiner Tätigkeit im Jahr 1933 und seinem Tod im Jahr 1935 hinterließ Hugo Junkers, als einer der profiliertesten Flugzeughersteller der damaligen Zeit, entscheidende Grundlagen und Technologien auf dem Gebiet des Flugzeugbaus. Schon früh erkannte er die Vorteile des freitragenden Flügels in der Ausführung mit dickem Profil, der Metallbauweise und die Notwendigkeit, parallel dazu auch leistungsstarke Flugmotoren zu entwickeln, die für die Fortbewegung eines Flugzeuges natürlich sehr wichtig waren. Dieser konsequente Weg bei seinen Entwicklungen führte das Unternehmen von dem freitragenden Mitteldecker J 1, über die F13 und G 24 und G 31 zur Junker 52, die ursprünglich nur von einem Motor angetrieben wurde. Die Leistungen des Flugzeuges waren aber unbefriedigend. Da zu diesem Zeitpunkt noch keine leistungsstärkeren Motoren zur Verfügung standen, letztendlich wurde ein Motor mit einer Leistung von mindesten 1000 PS benötigt, setzte man zusätzlich je einen Motor , links und rechts vom Rumpf, auf die Tragfläche. So wurde die Junkers Ju 52/3m (3-motorig) geboren. Der lange opferreiche Weg dieses Flugzeugtyps, gerade während der Zeit im zweiten Weltkrieg, konnte nicht verhindern, dass nach dem Krieg trotzdem noch zahlreiche Muster erhalten blieben. Oft waren sie noch auf Flugshows zu sehen oder konnten für Erlebnisflüge gebucht werden. Nach dem letzten Stand der Dinge sollen derzeit nur noch 3 (?) flugfähige Ju 52/3m (CASA-Lizenzen) existieren und ein deutsches Fabrikat Ju-52/3m D-AQUI (D-CDLH), die bis vor 2 Jahren bei der Lufthansa registriert war und derzeit zerlegt ihre Ruhestätte am Flughafen Paderborn bei den Quax-Fliegern fand.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783754901670
Erscheinungsdatum 29.09.2021
Umfang 112 Seiten
Genre Ratgeber/Fahrzeuge
Format Hardcover
Verlag epubli
Empf. Lesealter ab 1 Jahre