Mit Entsetzen Scherz

Die Zeit des Tragikomischen
€ 25.6
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Andreas Dorschel richtet die Aufmerksamkeit auf das Verhältnis zur Zeit: Komisches ist im Moment zuhause, Tragisches beschreibt einen großen Bogen. In seiner Studie schlägt er vor, Tragikomisches aus der Perspektive einer Poetik zu erfassen, mithilfe der Kategorien ›Ironie‹, ›Intervention‹ und ›Travestie‹. Inwiefern diese Aufschluss geben, erkundet der Autor an Beispielen aus der Antike, der Frühen Neuzeit und der Moderne: Euripides’ »Bakchai« (erstmals aufgeführt 405 v. Chr.), Shakespeares »Tragedy of King Lear« (gedruckt 1623) und Kafkas »Der Process« (verfasst 1914/15). Das Augenmerk, welches diese erste philosophische Monographie zur Frage der Tragikomik auf die Literatur lenkt, schließt nicht aus, dass es auch im Leben manchmal tragikomisch zugeht. Doch dessen Konstellationen zeigen sich tragikomisch wohl erst dann, wenn auf sie in bestimmten Weisen geblickt wird, die ›poetisch‹ zu nennen sind.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheBlaue Reihe
ISBN 9783787341276
Erscheinungsdatum 07.02.2022
Umfang 230 Seiten
Genre Philosophie/20., 21. Jahrhundert
Format Taschenbuch
Verlag Meiner, F
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Dirk Westerkamp
€ 20,50
Lea Watzinger
€ 23,60
Burkhard Liebsch, Werner Stegmaier
€ 30,80
Josep Maria Esquirol, An-Magritt Ahn
€ 20,50
Hans Poser, Wenchao Li
€ 37,10
Wilhelm Vossenkuhl
€ 29,80
Andreas Dorschel
€ 25,60