Denkfreiheit

Libertas philosophandi in der deutschen Aufklärung
€ 131.6
Lieferbar in 24 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Spinoza und später die englischen 'free thinkers' forderten bekanntlich ein umfassendes Maß an individueller Denkfreiheit (libertas philosophandi), und zwar auch in theologischen Fragen. Diese Forderung scheint mit den Zielen der Aufklärungsbewegung in Einklang zu stehen. Aber Spinozismus und Freidenkerei galten als Atheismus. Wer sich für umfassende Denkfreiheit aussprach, musste mit heftigen Reaktionen rechnen – von philosophischer ebenso wie von theologischer Seite. Dennoch gilt die Denkfreiheit als zentrale Kampfidee der Aufklärung – und als eine ihrer wichtigsten Errungenschaften. Wie ist das zu erklären?
Um diese Frage zu beantworten, rekonstruiert der Autor in seiner Studie zunächst die Ursprünge der deutschen Debatte über die 'libertas philosophandi' im 16. und 17. Jhdt., bevor er die Diskussion über Denkfreiheit in der deutschen Aufklärung ausführlich untersucht. Er geht der Frage nach, aus welchen Perspektiven und mit welchen Argumenten die Denkfreiheit verfochten oder sogar bekämpft wurde, und analysiert dazu zahlreiche Schriften bekannter und vergessener Autoren.
Es zeigt sich, dass die Debatte über Denkfreiheit von einem Changieren zwischen religiöser Selbstvergewisserung, theologischem Dogma, absolutistischer Staatsräson und dem Streben nach philosophischer Emanzipation geprägt war.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheStudien zum 18. Jahrhundert
ISBN 9783787341979
Ausgabe Unveränderter Print-on-Demand-Nachdruck der Ausgabe von 2021
Erscheinungsdatum 20.05.2022
Umfang 608 Seiten
Genre Philosophie/Renaissance, Aufklärung
Format Hardcover
Verlag Meiner, F
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Barbara Potthast
€ 63,80
Maximilian Bergengruen
€ 63,80
Klaus Semsch
€ 70,00
Werner Schneiders
€ 72,91
Gotthardt Frühsorge, Rainer Gruenter, Beatrix Freifrau von Wolff Metternich
€ 80,20
Frauke Berndt, Daniel Fulda, Cornelia Pierstorff
€ 131,60
Kristin Eichhorn, Lothar van Laak
€ 111,10