Historismus in Hildesheim

Leben und Wohnen in der Stadt zwischen 1814 und 1914
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die Jahre zwischen 1814 und 1914, vom Ende des Wiener Kongresses bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges, haben das Leben und Wohnen in seiner heutigen Form auch in Hildesheim entscheidend beeinflusst. Es war eine Epoche weitgreifender politischer, sozialer, wirtschaftlicher und künstlerischer Umbrüche.
Bevölkerungswachstum und technische Errungenschaften führten zu einer umfassenden Bautätigkeit. Schulen, Krankenhäuser, Bahnhöfe und Warenhäuser entstanden als neue Baugattungen. Die Menschen waren von einem unbeirrbaren Glauben an den technischen Fortschritt ebenso durchdrungen wie von der Sehnsucht nach vergangener Größe. Dieser Spannungsbogen findet sich auch in der Entwicklung der Architektur in der Stadt.
Der vorliegende Band stellt im ersten Teil die stilistischen Entwicklungen vom Klassizismus bis zur Reformarchitektur in Hildesheim vor. In den weiteren Kapiteln wird das alltägliche Leben und Wohnen dargestellt. Es entsteht so eine detaillierte Hildesheimer Stadtgeschichte, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Sie zeigt, wie die Stadt ihre verlorene Identität, ihre Einzigartigkeit nach den Kriegswirren des 17. und 18. Jahrhunderts wieder erlangte.
Die Autorin beschreibt, wie damals selbstverständlich der Blick in die Vergangenheit gerichtet wurde, um aus ihr Impulse für die Lösung aktueller Aufgaben und Orientierung für die Zukunft zu gewinnen. Neue architektonische Formen und Gestaltlösungen wurden nicht losgelöst von der Vergangenheit betrachtet, sie waren nur unter Nutzung der gesammelten Erfahrungen zu erlangen. Diese heute verlorene Betrachtungsweise wird umfassend am Beispiel der Stadt Hildesheim dargestellt.
Das Buch wendet sich an alle, die an der kulturellen und historischen Entwicklung Hildesheims interessiert sind. Zahlreiche bislang unbekannte Fotografien, Stiche und Aquarelle bereichern das Gesamtbild, das die vielfältigen Aspekte des Wohnens und Lebens in einer wirtschaftlich aufblühenden Stadt zeigt.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783806787863
Erscheinungsdatum 17.01.2014
Umfang 320 Seiten
Genre Geschichte/Regionalgeschichte, Ländergeschichte
Format Hardcover
Verlag Gerstenberg
Herausgegeben von Hildesheimer Heimat- u. Geschichtsverein e.V.
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Sven Kummereincke
€ 25,70
Andreas Lehmann, Sonia Lauinger
€ 20,50
Verein für die Geschichte Berlins e. V., gegr. 1865
€ 6,20
Holger Sonnabend
€ 26,80
Andreas Kappeler
€ 12,40
Silke Kruse, Udo Kruse
€ 25,60