Verfolgung, Beraubung und Wiedergutmachung in Hildesheim 1933-1969

€ 25.6
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

In dieser lokalhistorischen Studie wird anhand ausgewählter Beispiele der jüdischen Gemeinde der Stadt Hildesheim gezeigt, dass es auch hier zur „Entjudung“ der Wirtschaft und zur völligen Ausplünderung der jüdischen Bürger kam. Die Beraubung
reichte bis weit ins Private und wurde selbst noch nach der Emigration oder Deportation weitergeführt.
Nach dem Zweiten Weltkrieg stellte die sogenannte Wiedergutmachung den Versuch dar, das erlittene Unrecht juristisch aufzuarbeiten. Auch in Hildesheim sollte am Wiedergutmachungsamt mittels Restitution auf Grundlage alliierter Gesetzgebung und ab 1956 durch Entschädigungsleistungen der Bundesregierung dieses Unrecht
wiedergutgemacht werden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheSchriftenreihe des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek Hildesheim
ISBN 9783806788440
Erscheinungsdatum 24.10.2019
Umfang 360 Seiten
Genre Geschichte/Regionalgeschichte, Ländergeschichte
Format Hardcover
Verlag Gerstenberg
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Andrew Stuart Bergerson
€ 30,80
Astrid Buhrmester-Rischmüller, Hans-Ullrich Kaether, Horst Hennig, Theod...
€ 35,50
Astrid Buhrmester-Rischmüller, Theo Evers, Jutta Finke, Horst Hennig, Ha...
€ 20,10