Schah-in-Schah
Eine Reportage über die Mechanismen der Macht und die Entstehung des iranischen Fundamentalismus

von Ryszard Kapuscinski

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Eichborn
Erscheinungsdatum: 01.02.2007

Rezension aus FALTER 26/2009

Die iranische Revolution verstehen

Wer verstehen will, wie der Iran zu einer Theokratie wurde und was die Mullahs an die Macht schwemmte, der sollte "Schah-in-Schah" von Ryszard Kapuscinski auspacken. Der polnische Großmeister der Reportage war hautnah dabei, als die islamische Revolution in den Straßen Teherans zu lodern begann, und den Schah mit einem gewaltlosen Massenaufstand ins Exil fegte. In feinstem Stil schreibt Kapuscinski, wie der Terror des prowestlichen Schah-Regimes einem Volk den Stolz raubte und es damit in die Arme des Charismatikers Chomeini trieb. Für Kapuscinski war die iranische Revolution eines der wichtigsten Ereignisse der modernen Geschichte. Wer das vorliegende Buch liest, weiß warum.

Wolfgang Zwander in FALTER 26/2009 vom 26.06.2009 (S. 18)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb