Benjamin und Brecht

Eine politische Begegnung
€ 28.8
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Brechts episches Theater unterbricht den Weltlauf auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Benjamins allegorisches Schreibverfahren widersetzt sich der Sogwirkung des Symbolischen, um Denkräume in den Zäsuren des Textes zu eröffnen. Solche konzeptionellen Gemeinsamkeiten bilden einen der Aspekte, unter dem sich die oft weit auseinanderliegenden Texte von Benjamin und Brecht zusammenstellen lassen. Einen anderen Aspekt stellt die geschichtliche Situation dar, die Benjamin und Brecht auf vergleichbare Weise mit der Notwendigkeit konfrontiert hat, anders zu schreiben. Die vorliegende Arbeit versucht beide Aspekte zu berücksichtigen, um die Bezüge zwischen Benjamin und Brecht jenseits eines festen theoretischen Referenzsystems herauszuarbeiten. Dabei schließt die Arbeit an die neuere Forschung an, bindet deren Ergebnisse aber stärker an die explizit politische Argumentation bei Benjamin und Brecht, die sie nicht für abgehandelt hält. Es geht um das Denken zweier Autoren, die bestehende Herrschafts- und Gewaltverhältnisse im Medium der Literatur zur Disposition gestellt haben.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783826059117
Erscheinungsdatum 01.02.2016
Umfang 196 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag Königshausen u. Neumann
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jürgen Lehmann, Markus May, Tanja Rudtke
€ 60,70
Florian Steger, Vincenzo Damiani
€ 36,00
Sigrid G. Köhler, Matthias Schaffrick
€ 47,30
Castagna Giuliano, Edzard Lutz
€ 39,10
Friederike Proff
€ 81,30
Pramod K Nayar
€ 109,99
Adele Bardazzi
€ 61,20