Phänomenologie und spekulativer Realismus. Phenomenology and Speculative Realism. Phénoménologie et réalisme spéculatif.

€ 51.2
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

In den Auseinandersetzungen der Phänomenologie mit neuen philosophischen Strömungen des 21. Jahrhunderts handelt es sich nicht mehr – wie im Jahrhundert zuvor – um den traditionellen Konflikt zwischen der sogenannten kontinentalen Philosophie und der analytischen Philosophie. Der transzendentale Status der Phänomenologie rückt wieder vermehrt in den Vordergrund. Insbesondere der spekulative Realismus macht Front gegen jede Form von Transzendentalismus, indem er ihm vorwirft, die Anzestralität der Welt und die Faktizität des Bewusstseins nicht erklären zu können. Später entwickelte Formen der ›neuen Realismen‹ haben ihrerseits die Tauglichkeit der Phänomenologie, der Pluralität vom Sinn der Wirklichkeit Rechnung tragen zu können, in Frage gestellt.
Für die Phänomenologie erweist sich diese Auseinandersetzung jedoch als produktiv. Sie ist nämlich imstande, ihre Auffassung des Verhältnisses des Bewusstseins zum realen Weltwerden und zur Welteinheit deutlicher hervortreten zu lassen. Dieser Band macht es sich zur Aufgabe, die Herausforderungen des spekulativen Realismus und der neuen Realismen auf phänomenologischer Seite anzunehmen, ohne vor den scheinbaren Paradoxa, die sich in einer phänomenologischen Perspektive aufweisen lassen, zurückzuweichen. Die Phänomenologie wird vielmehr dazu ermuntert, ihre Methodologie zu präzisieren und zu verfeinern, sowie neue Erfahrungsbereiche zu eröffnen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheOrbis Phaenomenologicus Perspektiven N. F.
ISBN 9783826074127
Sprache Englisch
Erscheinungsdatum 23.12.2021
Umfang 248 Seiten
Genre Philosophie
Format Taschenbuch
Verlag Königshausen u. Neumann
Herausgegeben von Guillermo Ferrer, Syvaine Gourdain, Nicolás Garrera Tolbert, Alexander Schnell
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: