Einigkeit Recht Freiheit

Die liberale Studentenkorporation. Freie Wissenschaftliche Vereinigung 1881–1933. Eine Textedition nebst Anmerkungen zu Otto Dibelius und einem Aufsatz zu Georg Friedrich Nicolai und Kurt Hiller
€ 51.4
Lieferbar ab Juni 2022
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Karl Liebknecht und sein Bruder Theodor, Otto Landsberg und Paul Hirsch, auch Bernhard Weiß und Fritz Bauer waren Mitglieder der Freien Wissenschaftlichen Vereinigung (F.W.V.), ebenso Kurt Hiller, Jakob van Hoddis, Walter Hasenclever und Georg Friedrich Nicolai. Zu ihren Ehrenmitgliedern zählten Rudolf Virchow und Theodor Mommsen. Obschon ihre gesellschaftlichen und (kultur)politischen Einstellungen manchmal verschieden waren, einte sie doch der Kampf gegen den Antisemitismus von Anfang an. Die Studentenkorporation F.W.V. begründete sich 1881 in Berlin als Gegenpol zu dem antisemitischen Verein Deutscher Studenten, und wurde daher Anziehungspunkt für Studenten jüdischer Herkunft, die in anderen Studentenverbindungen keine Aufnahme mehr fanden. Zusammen mit ihren christlichen Kommilitonen in der F.W.V. strebten sie in jeder Hinsicht nach »Einigkeit, Recht und Freiheit«, dem Wahlspruch der Vereinigung gemäß.
Das breite Spektrum der Texte dieser Edition liefert ein umfassendes Bild vom Leben dieser Korporation.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783826075018
Erscheinungsdatum 01.06.2022
Umfang 340 Seiten
Genre Geisteswissenschaften allgemein
Format Taschenbuch
Verlag Königshausen u. Neumann
Herausgegeben von Michael Buchholz, Manfred Voigts
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Frank Trommler
€ 29,00
Gabriele Schabacher
€ 30,70
Dirk Hohnsträter, Stefan Krankenhagen
€ 20,50
Stefan Gerber, Werner Greiling, Helge Wittmann
€ 26,00
Stefan Zednik
€ 30,70