Vom Ende aller Zeiten

Spuk, Kunst und Religion in Adolf Muschgs Roman „Sax“
€ 30.8
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Raum und Zeit als feste Größen und Grundpfeiler in unserem Erleben? Adolf Muschg beweist in seinem Roman „Sax“ mit erzählerischen Mitteln das Gegenteil. Das Spukgeschehen um ein Patrizierhaus in Zürich und seine Bewohner macht Muschg zu einer Achterbahnfahrt, in der nichts mehr sicher erscheint – ob Groß oder Klein, Gut oder Böse, Leben oder Tod. Der Roman fragt nach unseren Vorstellungen von gelingendem Leben und der Gesellschaft der Zukunft. Hans-Bernd Bunte untersucht den vielschichtigen Roman detailliert und durchleuchtet ihn auf Bezüge zur Kunst- und Religionsgeschichte. Dabei ordnet er den Roman in Muschgs Schaffen ein und belegt den Stellenwert von „Sax“ im Lebenswerk des großen Schweizer Autors.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783828832718
Erscheinungsdatum 20.11.2013
Umfang 154 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag Tectum Wissenschaftsverlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Karen Jane Leeder, Lyn Marven
€ 24,95
Andreas Kablitz
€ 19,95
Carina Breidenbach, Tamara Fröhler, Dominik Pensel, Katharina Simon, Flo...
€ 24,95
Franco Bellandi
€ 24,95
María del Pilar García Mayo
€ 19,95
Roland Pfau, Asli Göksel, Jana Hosemann
€ 24,95
Siegwalt Lindenfelser
€ 19,95
Joseph Vogl, Burkhardt Wolf
€ 34,95