Sprolls Marienweihe im Jahr von Stalingrad. Religiöser Akt oder politisches Fanal?

Ein historischer Beitrag zum siebten Rottenburger Bischof
€ 46.3
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

1943, im „Jahr von Stalingrad“, führte der verbannte Rottenburger Bischof Joannes Baptista Sproll mit der „Marienweihe“ ein flächendeckendes Ereignis in seinem Bistum durch. Er hatte am eigenen Leib erfahren, wie weit die NS-Ideologie zu gehen bereit war und arbeitete im Exil daran, dem Wahrheitsanspruch des Regimes ein Zeichen entgegenzusetzen. Die Marienweihe vom 3. Oktober 1943 kann zwar als Ritual rein marianischer Frömmigkeit verstanden werden, jedoch wohnt der Weihe einer ganzen Diözese auch eine gesellschaftspolitische Dimension inne. Thomas Hanstein legt wichtige Linien frei, die das heute schwer nachvollziehbare Ereignis „Marienweihe“ allumfassend verstehbar werden lassen. Seine Rekonstruktion der Planung und Durchführung dieses „Fanals“ und die Auswertung bislang unveröffentlichter Dokumente ermöglichen einen tiefen Einblick in die Persönlichkeit und das Denken eines nicht leicht greifbaren Kirchenmannes, weit vor den Neuerungen des 2. Vatikanischen Konzils.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783828834286
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Umfang 456 Seiten
Genre Geschichte/Kulturgeschichte
Format Hardcover
Verlag Tectum Wissenschaftsverlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Robert Gisselbaek
€ 92,60
Christoph Kampmann, Julian Katz, Christian Wenzel
€ 117,20
Jules Michelet, Roland Barthes
€ 45,30
Andrea Hülsen-Esch
€ 79,95
Andrii Liubarets, Jagoda Wierzeiska, Iryna Sklokina, Olena Petrenko, Kat...
€ 57,00
Daniel Deckers, Ulrich S. Soénius
€ 30,00
Kunstsammlungen Chemnitz, Schloßbergmuseum, Frédéric Bußmann, Uwe Fiedle...
€ 24,70
Alfred Büllesbach
€ 22,70