Ownership Unbundling

Die Vereinbarkeit verschärfter Entflechtungsvorgaben für die leitungsgebundenen Sektoren Elektrizität und Gas mit dem Gemeinschaftsrecht
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

Ownership unbundling ist die ultima ratio der Europäischen Union in ihrem Bemühen um die Schaffung eines diskriminierungsfreien Netzzugangs auf den Energiesektoren Strom und Gas. Das vorliegende Werk befasst sich mit der Rechtmäßigkeit der angewandten wie zukünftig in Betracht kommenden vielfältigen Entflechtungsmodelle aus Sicht des Gemeinschaftsrechts. Deren rechtliche Bewertung nimmt dabei Rücksicht auf die ökonomischen Besonderheiten der natürlichen Leitungsmonopole genauso wie auf die historischen und politischen Einflüssen geschuldeten besonderen Marktstrukturen. Schwerpunkte bilden u. a. die Kompetenzstreitigkeiten im Zusammenhang mit den wettbewerbsrechtlichen Befugnissen der EU, die Auswirkungen der Verschiedenheit nationaler Eigentumsordnungen auf die Rechtmäßigkeit einer überstaatlichen Regelung und die Bedeutung der Grundsätze und Grundrechte des Gemeinschaftsrechts für die zu erwartende Intensivierung kommender Regulierung.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783830517146
Erscheinungsdatum 25.11.2009
Umfang 319 Seiten
Genre Recht/Handelsrecht, Wirtschaftsrecht
Format Taschenbuch
Verlag Berliner Wissenschafts-Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Thomas Dreier, Benjamin Raue, Gernot Schulze, Louisa Specht-Riemenschneider
€ 204,60
Hermann-Josef Bunte, Fabian Stancke
€ 122,40
Thomas Wachter
€ 204,60
Nima Ghassemi-Tabar, Malte Cordes
€ 129,60
Henrich Fabis
€ 80,20
Daniel F. Fritz
€ 82,30
Ulmer/Brandner/Hensen, Wolfgang Abel, Marcus Bieder, Guido Christensen, ...
€ 235,50
Frank A. Schäfer, Christian Arnold, Michael Arnold, Torsten Busch, Volke...
€ 307,40