Rechtsgewährleistung

Zu Genese, Wandel und Bedeutung eines Paradigmas
€ 35
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die Debatte um die Bedeutung des Staates im „postnationalen Zeitalter“ ist in vollem Gange. Insofern ist gleichzeitig vom Abschied, der Metamorphose oder der Transformation staatlich verfasster Ordnungen die Rede, wie deren Selbstbehauptung ausgerufen wird. Allerdings verstellt diese Kontroverse zunehmend die Sicht auf die zentrale Funktion, die der Staat bisher innehatte: die monopolisierte Rechtsgewährleistung. Die vorliegende Studie möchte – anhand konkreter Konstellationen – die Geschichte, den Wandel, aber auch die gegenwärtige Ausgestaltung epochaler Rechtsgewährleistungsformen nachzeichnen, um, jenseits der üblichen Debatte, nicht nur den autonomen und sinnstiftenden Charakter des Rechts, sondern auch die damit einhergehenden Kulturen und normativen Ordnungen hervorheben zu können. Letzteres wird, so ist jedenfalls zu hoffen, einen anderen Blick auf das ermöglichen, was wir heute Staat, Verfassung oder Gesellschaft nennen. Es soll aber auch dazu dienen, das interdisziplinäre Gespräch zwischen Juristen, Historikern und Soziologen, Kulturwissenschaftlern und Philosophen zu befördern.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783830530800
Erscheinungsdatum 21.05.2012
Umfang 244 Seiten
Genre Recht/Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie
Format Taschenbuch
Verlag Berliner Wissenschafts-Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Dina Siegel, Frank Bovenkerk
€ 109,99
James J. Nolan, Frank Crispino, Timothy Parsons
€ 87,99
Carsten Krumm
€ 11,30
Fabian Blomeyer, Erik Budiner
€ 25,60
Julia Trinh
€ 100,70
Uwe Ringel
€ 29,40
Dirk Schweinberger
€ 25,60