"Da wurde der Wunsch zur Begierde"

Über Japansehnsucht und Künstlerreisen im 19. und frühen 20. Jahrhundert
€ 80.2
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Längst belegte die Forschung, dass der Japonismus, also die Rezeption der japanischen Kunst, wesentlich zur stilistischen und inhaltlichen Erneuerung der europäischen Kunst beitrug. Dabei wurden primär Werke von europäischen Künstlern untersucht, die Japans Kunst ausschließlich in ihrer Heimat sahen. Doch was passierte, wenn Kunstschaffende Japan tatsächlich bereisten? Welche Auswirkungen hatte die reale Japanbegegnung auf ihre Arbeiten, welche Konsequenzen ergaben sich für das Vorstellungsbild über Japan?
Dazu werden fünf Künstlerreisen, unternommen von Malern aus dem deutschsprachigen Kulturraum, ausführlich betrachtet: Zwischen 1853 und 1913 bereisten Wilhelm Heine, Franz Hohenberger, Emil Orlik, Karl Walser und Emil Nolde den Inselstaat. Es sind Unternehmungen, die zwischen einer abenteuerlichen Expedition und der touristischen Reise changieren.
So unterschiedlich die Künstlerpersönlichkeiten und die Reiseumstände auch waren, so ähnlich sind jedoch die Bildthemen, welche die Reisebilder zeigen. Diese Darstellungen stehen im Fokus der Studie und werden von der Autorin im Kontext von Japonismus sowie dem deutschsprachigen Japan-Diskurs diskutiert.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783832553357
Erscheinungsdatum 16.12.2021
Umfang 378 Seiten
Genre Kunst/Kunstgeschichte
Format Taschenbuch
Verlag Logos Berlin
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jill Carrick, Déborah Laks
€ 54,40
Reinhard Bröker
€ 30,80
Astrit Schmidt-Burkhardt
€ 61,70
Yvette Deseyve
€ 30,90
Mirjam E. Wilhelm
€ 45,00
Petra Lange-Berndt, Isabelle Lindermann
€ 32,00
Herbert Schneider
€ 15,40