KRIEGSVERSEHRTE

Allgemeine Lebensbedingungen und medizinische Versorgung deutscher Versehrter nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in der Britischen Besatzungszone Deutschlands - dargestellt am Beispiel der Hansestadt Hamburg
€ 12.4
Lieferbar in 24 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Ein bislang nicht beachtetes Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte erforschte die Hamburger Historikerin Uta Krukowska mit Unterstützung des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin am Universtätsklinikum Hamburg-Eppendorf: Die Situation deutscher Versehrter nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. In Deutschland lebten Mitte der fünfziger Jahre eineinhalb Millionen staatlich anerkannte Kriegsversehrte; Männer, Frauen und Kinder. Ihre Situation umreißt die o.g. Veröffentlichung, in deren Mittelpunkt die Verhältnisse in der zur Britischen Besatzungszone gehörenden Hansestadt Hamburg stehen. In Hamburg waren Mitte der vierziger Jahre mehr als dreißigtausend Versehrte ansässig. Die Veröffentlichung setzt vier thematische Schwerpunkte, um die Situation Versehrter nach 1945 in der Hansestadt zu beschreiben. Eingegangen wird auf die Ernährungs- und Wohnsituation ebenso wie auf die medizinische Versorgung von Kriegsversehrten und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Auch die Kriegsversehrtenorganisationen werden angesprochen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783833447259
Erscheinungsdatum 04.04.2006
Umfang 188 Seiten
Genre Soziologie/Stadtsoziologie, Regionalsoziologie
Format Taschenbuch
Verlag BoD – Books on Demand
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Anke Haarmann, Harald Lemke
€ 25,00
Peilin Li, Jianping Zhang, Mingxing Ke
€ 76,99
Ari-Veikko Anttiroiko, Martin de Jong
€ 54,99
Jan Glatter, Michael Mießner
€ 39,50
Stephan Lanz
€ 49,00
Carlos Nunes Silva, Anna Trono
€ 109,99